Hautverjüngung

Sie fühlen sich zu Jung für Ihre Falten?

Sie wünschen sich eine Hautverjüngung ohne Skalpell? 



Eine deutliche Straffung der Haut kann mittels einer effektiven IPL-Behandlung erzielt werden. Die Fibroblasten, die Collagen und Elastin produzierenden Zellen kommen ihrer eigentlichen Aufgabe immer schlechter nach. So nimmt der Collagengehalt pro Lebensjahr um rund ein Prozent ab, die Haut altert.

Für den Collagenaufbau wird ein spezieller Filter eingesetzt, der das Licht in Ihre Haut appliziert. Dieses Licht liegt in einem speziellen Wellenlängenbereich und wird von den Fibroblasten (Collagenproduzierende Zellen) aufgenommen und führt zur Schrumpfung und anschließendem Wachstum der Zellen sowie der Neuproduktion von Collagen.

Skincur bietet seinen Kunden wirkungsvolle, nachhaltige und schmerzfreie Hautverjüngerung (Skin Rejuvenation) an. Die Technik bietet uns hiermit die Möglichkeit eine schonende und nicht Chirurgische Methode anzubieten.

Hochfrequente Ultraschall und Radiofrequenz dringt bis in die Dermis (Bindegewebsschicht) vor und erwärmt das Gewebe. Die Erwärmung führt zu einer Spaltung und Denaturierung der kollagenen Fasern.

Die Fasern verdicken sich und ziehen sich zusammen. Die Produktion neuer Kollagenfasern, Fibroplasten (Bindegewebszellen), sowie von Elastin- und Hyaluronsäure wird angeregt. Über diesen thermischen Effekt hinaus bewirkt der hochfrequente Ultraschall zusätzlich eine Mikromassage des Gewebes, was auch zu einer besseren Durchblutung und damit zu einer verbesserten Nährstoffzufuhr führt.

 

Straffheit und Elastizität von Haut und Gewebe werden durch ein Gerüst aus vernetzten Kollagen- und Elastinfasern bestimmt. Mit zunehmenden Alter werden Elastine und kollagene Fasern abgebaut, die Produktion von Hyaluronsäure lässt nach. Die Haut und das Gewebe erschlaffen.

 

Der Straffungseffekt ist schon nach der ersten Behandlung deutlich sichtbar. Die Neubildung kollagener Fasern hält an.

 

Ziele und Eignung der Gewebestraffung:

  • Schwangerschaftsstreifen
  • schlaffen Oberarmen
  • erschlafftem Gewebe nach Doppelkinn-Behandlung
  • Hängebacken
  • Bauchdeckenstraffung (auch nach der Schwangerschaft)
  • Straffung nach Gewichtsreduktion
  • Die Behandlung ist nicht invasiv (keine OP – keine Spritzen), sicher und schmerzfrei
  • Straffer Hals- und Gesichtsbereich
  • Straffer Bauch