Wimpernverlängerung oder Wimpernverdichtung (Augenaufschlag)

Viele Frauen träumen von schönen, langen und dichten Wimpern! Doch leider sind nur wenige Frauen von Natur aus mit solchen Wimpern gesegnet. Eine Wimpernverlängerung kann der Natur
nachhelfen und jeder Frau den perfekten Augenaufschlag verschaffen. Wir erklären Ihnen alles, was Sie über eine Wimpernverlängerung wissen müssen.

Wie funktioniert die Wimpernverlängerung? 

Die künstlichen Wimpern werden mit einem wasserfesten Wimpernkleber auf den oberen Naturwimpern und ganz nah an dem Lidrand befestigt.
 

Wie muss man sich auf die Wimpernverlängerung vorbereiten?

Damit Sie das bestmögliche Ergebnis und somit Ihre Traumwimpern erhalten, ist es wichtig, dass Sie ungeschminkt und mit gereinigten Wimpern zu der Wimpernverlängerung gehen. Nur so können die künstlichen Wimpern richtig haften. Benutzen sie mindestens einen Tag vorher keine Wimpernzange und tragen Sie keine
Kontaktlinsen bei der Anwendung.
 

Ist die Wimpernverlängerung schädlich für die Naturwimpern? 

Die Wimpernverlängerung muss unbedingt von einem Fachmann durchgeführt werden, damit sie den Naturwimpern nicht schadet. Nur so ist gewährleistet, dass der Wimpernkleber nicht in den Kontakt mit dem Lidrand kommt und die Haarwurzeln der Naturwimpern
nicht berührt. Die falschen Wimpern müssen einzeln auf die Naturwimpern aufgeklebt werden und dürfen nicht zusammenkleben, denn wenn eine Wimper
schneller als die andere wächst, kann es unangenehm ziepen.
 

Was muss nach der Wimpernverlängerung beachtet werden?

Nach der Wimpernverlängerung muss der Wimpernkleber 24 Stunden lang härten und die Wimpern dürfen nicht nass werden. Danach kann man schwimmen gehen, Sport machen, duschen etc. Es darf kein Öl und Fett in den Augenbereich gelangen, denn das löst den  Wimpernkleber. In Nähe der falschen Wimpern also am besten Gesichtscreme weglassen und das Augenlid mit Wattestäbchen und Öl freien Gesichtswasser reinigen. Auf Mascara und Wimpernzange sollten Sie nach der Wimpernverlängerung verzichten. Falls Sie Ihre Wimpern dennoch gerne tuschen möchten, sollten Sie spezielle Mascara für falsche Wimpern verwenden. Nur dann haben Sie lange Freude an Ihren falschen Wimpern.
 

Wie lange hält die Wimpernverlängerung?

Die falschen Wimpern wachsen mit den eigenen Wimpern und fallen mit diesen nach zwei bis vier Wochen durch den natürlichen Erneuerungsprozess aus. Ohne Auffüllen wird der Wimpernlook immer dünner. Für einen dauerhaft schönen Augenaufschlag sind deshalb regelmäßig alle zwei bis vier bis Wochen Auffülltermine erforderlich.